14. November 2018

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge informiert: Einreichungsfristen für Anträge zur Refinanzierung von freiwilligen Ausreisen nach Syrien aus dem Jahr 2018

Am 09. Februar 2018 berichtete das Bundesamt über die Möglichkeit der Refinanzierung von freiwilligen Ausreisen durch den Bund. Der hierzu notwendige Antrag auf Refinanzierung findet sich, zusammen mit einem Merkblatt zum Ablauf des Verfahrens, auf der Homepage des BAMF http://www.bamf.de/DE/Rueckkehr/Rueckkehrprogramme/FoerderprogrammREAGGARP/foerderprogramm-reag-garp-node.html

Im Hinblick auf das nahende Ende des Haushaltsjahres 2018 möchte das Bundesamt auf die Einreichungsfristen für Anträge auf Refinanzierung aus dem Jahr 2018 hinweisen. Auf Grund des Kassenschlusses können diese nur noch im laufenden Jahr bearbeitet werden, wenn sie bis zum 14. Dezember 2018 unter Vorlage aller erforderlichen Unterlagen eingegangen sind. Nach Ablauf dieser Frist ist eine Bearbeitung der Anträge erst wieder ab dem 2. Januar 2019 möglich.

Die Einreichung von Fällen aus dem Jahr 2018 ist im Haushaltsjahr 2019 lediglich bis zum 31. Januar 2019 möglich. Alle danach eingehenden Anträge können nicht mehr refinanziert werden.

Allgemein bitten wir bezüglich der Einreichung von Anträgen auf eine Refinanzierung von freiwilligen Ausreisen nach Syrien darum diese möglichst zeitnah, spätestens jedoch drei Monate nach der Ausreise der rückkehrwilligen Personen, zu übersenden.

Fragen zu dem Verfahren und Anträge auf eine Refinanzierung von freiwilligen Ausreisen nach Syrien richten Sie bitte an nachstehende E-Mailadresse: refinanzierung-ausreise@bamf.bund.de

close