Navigation auf der Internetseite

Was Sie über uns wissen sollen?

IOM ist die Abkürzung von Internationale Organisation für Migration.

IOM hat eine Internet-Seite www.returningfromgermany.de

homepage

Sie bekommen auf der Seite wichtige Infos.

Zum Beispiel:

• Sie wollen freiwillig in Ihre Heimat zurück-kehren.

• Sie brauchen Hilfe nach Ihrer Rück-Kehr in Ihrer Heimat.



Wie finden Sie die richtigen Infos?

Oben rechts finden Sie unsere Vorschläge:
buttons

• in Gebärden-Sprache
GBbutton

• in Leichter Sprache
LeichteSprache

Kontakt
Kontakt

Für Ihre Frage können Sie Kontakt nutzen.

Beim Klicken öffnet sich ein neues Fenster.

Sie schreiben dort Ihre Frage hin.

 • Login
Login

Login bedeutet:

Rück-Kehr Beratende melden sich auf der Seite an.

Die Beratenden erhalten dann weitere Infos.



Wie kommen Sie zur Start-Seite zurück?

Oben links auf der Seite gibt es ein Bild.

Ruekkehrlogohomepage

Drücken Sie auf dieses Bild.

Sie kommen immer zur Start-Seite zurück.



Was finden Sie auf unserer Internet-Seite?

In der Mitte von der Start-Seite befinden sich 4 Haupt-Bereiche.
Bereiche

Dort finden Sie Infos über:

• Freiwillige Rück-Kehr

• Beratungs-Stellen

• Programme

• Länder-Infos



Freiwillige Rück-Kehr

Wir beschreiben in diesem Bereich alles:

FR

• über Ihre Rück-Kehr

• über Beratungen zu Ihrer Rück-Kehr

• über die Planung von Ihrer Rück-Reise

Dafür müssen Sie auf die Bilder klicken.

Es öffnet sich ein neues Fenster.

Sie lesen dort die genaue Beschreibung in schwerer Sprache.

Prozess

Sie sehen alles besser in unserem Erklär-Film.

Sie können im Film alle Infos:

• hören

• lesen

• sehen

film



Beratungs-Stellen

Sie finden hier Beratungs-Stellen in Ihrer Nähe.

Sie suchen nach:

• Ort

• Post-Leitzahl

• genaue Adresse

• Bundes-Land

beratungsstellensuche



Programme

Wir zeigen in diesem Bereich verschiedene Hilfs-Programme.

Zum Beispiel:

• Sie können einen Flug-Ticket oder Reise-Geld bekommen.

• Sie können nach der Rück-Kehr in Ihrer Heimat Geld bekommen.

• Sie bekommen eine Online-Beratung.

programme



Länder-Informationen

Hier gibt es Infos über Hilfs-Programme in anderen Ländern.

laenderinfos



Was müssen Sie machen?

  1. Sie können nach einem Programm suchen.

  2. Sie können nach einem Land suchen.

  3. Sie klicken auf ein Land unter der Karte.

Sie lesen alles über die Hilfs-Programme in dem Land.

Landsuche



Wie suchen Sie nach Infos?

Das geht oben rechts neben dem Haupt-Bereich.

Schreiben Sie ein Wort im Such-Feld.

Sie bekommen die Ergebnisse in einem neuen Fenster.

Suchleiste



Wie ändern Sie die Sprache von der Internet-Seite?

Unter dem Suchfeld ist eine Welt-Kugel.

Klicken Sie rechts neben Deutsch auf den Pfeil.

Es öffnet sich ein Menü.

Sie wählen die gewünschte Sprache.

Sprachen



Was finden Sie noch auf der Internet-Seite?

Verschieben Sie den Bildschirm mit der Maus nach unten.

Sie sehen einen blauen Bereich.

  1. Links suchen Sie nach Beratungs-Stellen in Ihrer Nähe.

  2. Sie finden in der Mitte Beratungen in Ihrer Mutter-Sprache.

Zum Beispiel:

• Englisch

• Französisch

  1. Rechts ist die Telefon-Nummer von BAMF.

BAMF ist die Abkürzung von Bundes-Amt für Migration und Flüchtlinge.

blueboxes

Rechts unter dem blauen Bereich ist ein Bild.
seiteteilen
Damit können Sie die Internet-Seite teilen.

Das heißt: Sie senden die Seite an

• Facebook

• WhatsApp

• E-Mail   Ganz unten gibt es allgemeine Infos.

Footer

Dieser Bereich ist auf jeder Seite von IOM.

Kontakt

Sie schreiben uns hier Ihre Frage.

Neuigkeiten

Wir erzählen Ihnen über neue Sachen bei uns.

Zum Beispiel:

• über Fristen von Corona-Zahlungen.

• über Rück-Kehr von Kindern.

OAM

OAM ist die Abkürzung für Online-Antrag.

Rück-Kehr Beratende können einen Antrag online stellen.

ZIRF-Daten-Bank

In einer Daten-Bank sammelt man viele Infos.

Virtual Counselling

Virtual Counselling bedeutet Online-Beratung.

Helpcentre

helpcentre

Sie bekommen hier Antworten auf häufige Fragen.

Impressum

Im Impressum steht:

Wer hat die Internet-Seite gemacht.

AGB

AGB ist die Abkürzung für Allgemeine Geschäfts-Bedingungen.

AGB sind Regeln für einen Vertrag mit uns.



Sie sehen ganz rechts das Bild von BAMF.

BAMFlogo

Daneben steht das Bild von IOM.

IOMlogo

Sie können auf die Bilder klicken.

Das führt Sie zu den Internet-Seiten von BAMF und IOM.

Aufgaben von der Internetseite

Was Sie über uns wissen sollen?

Herzlich Willkommen auf www.ReturningfromGermany.de

homepage

Die Seite ist von der Internationalen Organisation für Migration.

Die Abkürzung dafür ist IOM.

Das Bundes-Amt für Migration und Flüchtlinge fördert die Seite.



Welche Infos finden Sie auf der Internet-Seite?

Sie finden auf der Internet-Seite Infos über:

  1. Freiwillige Rück-Kehr von Migrantinnen und Migranten in ihre Heimat.

Migrantinnen und Migranten sind Menschen aus einem anderen Land.

Sie haben ihre Heimat verlassen.

Sie leben jetzt in einem fremden Land.

Zum Beispiel in Deutschland.

Process

  1. Hilfe nach der Rück-Kehr in die Heimat.

Das schwere Wort dafür ist Re-Integration.

Re-Integration bedeutet Wieder-Eingliederung.

Menschen bekommen Hilfe für einen Neu-Start in der Heimat.

Neustart

Zum Beispiel:

• Sie bekommen Geld für den Neu-Start.

• Sie bekommen Hilfe bei der Arbeit-Suche.



Für wen ist die Internet-Seite?

Die Internet-Seite ist für:

  1. Migranten und Migrantinnen in Deutschland.

Sie wollen freiwillig in ihre Heimat zurück.

Process

  1. Beratungs-Stellen für Migrantinnen und Migranten.

Process

Beratungs-Stellen sind zum Beispiel:

• Sozial-Ämter und Ausländer-Behörden

• Wohlfahrts-Verbände

Nicht-Regierungs-Organisationen

Die Abkürzung dafür ist NROs.

NROs haben ein gemeinsames Ziel.

Sie wollen Menschen helfen.

Sie arbeiten unabhängig vom Staat.

Unabhängig bedeutet:

Sie bestimmen selbst ihre Arbeit.

NROs sind zum Beispiel:

• Deutsches Rotes Kreuz

• Caritas

DRK



Welches Ziel hat die Internet-Seite?

Die Internet-Seite gibt wichtige Infos an:

  1. Migranten und Migrantinnen

Sie wollen freiwillig in ihre Heimat zurück.

Migrantinnen und Migranten haben viele Fragen.

Zum Beispiel:

• zu ihrer Rück-Reise.

• zum Antrag auf eine Rück-Kehr.

• zur Wieder-Eingliederung in der Heimat. 

Process

  1. Beratungs-Stellen für Migrantinnen und Migranten.

Die Beratungs-Stellen können dann:

• bessere Infos an Migrantinnen und Migranten geben.

• die Rück-Reise von Migrantinnen und Migranten planen.

Beratung



In welchen Sprachen ist die Internet-Seite?

Die Internet-Seite gibt es in 10 Sprachen:

• Deutsch

• Englisch

• Französisch

• Serbisch

• Russisch

• Albanisch

• Arabisch

• Farsi

• Paschtu

• Kurdisch

Sprachen



Was finden Sie noch auf der Internet-Seite?

Auf der Internet-Seite lesen Sie Infos über:


Bereiche

• Freiwillige Rück-Kehr

• Beratungs-Stellen

• Programme

• Länder-Infos

Freiwillige Rück-Kehr

Wir beschreiben in diesem Bereich alles:

• über die freiwillige Rück-Kehr.

• über Beratungen zu der Rück-Kehr.

• über die Planung von der Rück-Reise.

Rueckkehr

Beratungs-Stellen

Sie finden auf der Internet-Seite:

• Beratungs-Stellen in der Nähe.

• Online-Beratungen in den Ländern.

Beratungsstellensuche

Programme

Wir zeigen auf der Internet-Seite viele Hilfs-Programme:

Zum Beispiel:

• Migrantinnen und Migranten können einen Flug-Ticket oder Reise-Geld bekommen.

• Migrantinnen und Migranten können nach der Rück-Kehr in Ihre Heimat Geld bekommen.

Programme

Länder-Infos

Hier gibt es alles über die Hilfs-Programme in einem Land.

Die Infos können Sie in einer Daten-Bank suchen.

Eine Daten-Bank sammelt viele Infos.

Die Daten-Bank heißt ZIRF-Daten-Bank.

zirfdatenbank

Migrantinnen und Migranten können selbst Fragen stellen.

Mitarbeitende von IOM antworten auf die Fragen.

Später kann man die Antworten in der Daten-Bank finden.

ZIRFresult

Wir haben einen Erklär-Film auf der Internet-Seite.

Im Erklär-Film kann man die Infos:

• hören

• lesen

• sehen

film

Sie können auch nach Infos suchen.

Das geht oben rechts neben dem Haupt-Bereich.

Schreiben Sie ein Wort im Such-Feld.

Sie bekommen die Ergebnisse in einem neuen Fenster.

Sie können über Neuigkeiten bei uns lesen.

Zum Beispiel:

• Änderungen von Hilfs-Programmen

• neue Hilfs-Programme

• neue Treffen

Neuigkeiten

Ganz unten gibt es ein Helpcentre.

Im Helpcentre bekommen Sie Antworten auf häufige Fragen in schwerer Sprache.

FAQ



Erklärung zur Barrierefreiheit

Die Erklärung zur Barriere-Freiheit ist für diese Internet-Seite: www.ReturningfromGermany.de



Was bedeutet Barriere-Freiheit?

Barriere-frei bedeutet ohne Barrieren.

Alle Menschen bekommen alle wichtigen Infos.

Zum Beispiel:

• Es gibt Infos in Leichter Sprache.

• Es gibt Vorlese-Programme für Menschen mit einer Seh-Behinderung.

• Es gibt Videos in Gebärden-Sprache.

Erklaerung



Wo finden Sie die Regeln für die Barriere-Freiheit?

Die Regeln für die Barriere-Freiheit stehen im Gesetz.

Das Gesetz heißt Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz.

Die Abkürzung ist BGG.

BGG

Im BGG gibt es weitere Regeln für Internet-Seiten.

Zum Beispiel die Barriere-freie-Infomations-Technik-Verordnung.

Die Abkürzung davon ist BITV.

Nach dieser Regel sollen Internet-Seiten von Ämtern barriere-frei sein.

Regeln

Das bedeutet:

• Es gibt Infos in Leichter Sprache.

• Es gibt Infos in Gebärden-Sprache.

• Es gibt Vorlese-Programme.

Infos



Was ist die Erklärung zur Barriere-Freiheit?

In der Erklärung steht:

• Die Internet-Seite ist barriere-frei.

• Die Internet-Seite ist nicht barriere-frei.

• Die Internet-Seite ist zum Teil barriere-frei.

In der Erklärung gibt es eine Liste mit allen Barrieren.

Die Erklärung ist in schwerer Sprache geschrieben.

Barrierefrei



Wer hat die Barriere-Freiheit von dieser Internet-Seite geprüft?

Diese Firma hat die Barriere-Freiheit geprüft:

adesso mobile solutions GmbH

adesso

Diese Firma hat nicht die Internet-Seite gemacht.

Die Prüfung war nach den Regeln von BITV.



Was ist das Ergebnis von der Prüfung?

Das ist das Ergebnis von der Prüfung:

Es gibt viele Barrieren auf der Internet-Seite.

Die Internet-Seite ist nicht barriere-frei.

Pruefung



Diese Barrieren gibt es zum Beispiel auf der Internet-Seite:

Barriere 1:

Es gibt keine Alternativ-Texte für die Bilder.

Alternativ-Texte bedeutet:

Alternativ-Texte sind Beschreibungen von Bildern.

Ein Vorlese-Programm liest diese Texte.

Blinde Menschen können sich dann das Bild vorstellen.

Alternativtexte

Barriere 2:

Das Vorlese-Programm kann nicht alle Text-Felder lesen.

Das Such-Feld ist zum Beispiel ein Text-Feld.

Das Vorlese-Programm liest manchmal die Texte falsch.

Manche Text-Felder haben keine Beschreibung.

Vorleseprogramm

Barriere 3:

Bereiche müssen beim Anklicken die Farbe ändern.

Zum Beispiel sie ändern sich in die Farbe Gelb.

Menschen mit einer Seh-Behinderung sehen die Texte so besser.

Das fehlt auf dieser Internet-Seite.

Barriere 4:

Die Internet-Seite soll man mit der Tastatur bedienen.

Mit den Tasten von der Tastatur schreibt man am Computer.

Das ist wichtig für Menschen mit einer Sehe-Behinderung.

Im unteren Bereich von der Internet-Seite kann man keine Tasten benutzen.

footer

Barriere 5:

Es gibt nicht überall Links für alle Bereiche.

Links sind Verweise zu anderen Internet-Seiten.

Das ist wichtig für die Vorlese-Programme.

Menschen mit einer Seh-Behinderung finden so die Texte besser.

Barriere5

Barriere 6:

Menschen mit einer Seh-Behinderung müssen Text-Felder gut sehen.

Nur so können sie dort einen Text eingeben.

Beim Anklicken müssen Text-Felder eine andere Farbe haben.

Zum Beispiel die Farbe ändert sich in Gelb.

Das fehlt auf dieser Internet-Seite.

login

Barriere 7:

Die Schrift-Größe von den Texten kann man nicht verändern.

Das bedeutet:

Man kann die Texte nicht größer machen.

Das ist schlecht für Menschen mit einer Seh-Behinderung.

barrier7

Barriere 8:

Infos über die Beratungs-Stellen können Sie mit der Taste ESC auf der Computer-Tastatur schließen.

Das geht auf dieser Internet-Seite nicht.

barrier8

Barriere 9:

Manche Videos haben keine Unter-Titel.

Unter-Titel sind Texte im Video.

Sie sind wichtig für gehör-lose Menschen.

Es geht zum Beispiel um das Video im Bereich Programme.

barrier9

Barriere 10:

Manche Bilder auf der Start-Seite bewegen sich.

Man nennt das Animation.

Diese bewegten Bilder kann man nicht anhalten.

Das ist eine Barriere.

barrier10

Barriere 11:

Die Login-Seite ist nicht nach den Regeln im Gesetz.

Auf der Login-Seite können sich die Besucher anmelden.

Auf der Internet-Seite gibt es keine Angebote für Menschen mit Behinderungen.

Diese Internet-Seite ist nicht barriere-frei.

login

Diese Erklärung für die Barriere-Freiheit ist bis Ende 2022 gültig.



Wie können Sie uns Barrieren auf der Internet-Seite mit-teilen?

Sie haben auf der Internet-Seite eine Barriere gefunden.

Sie können uns Infos darüber senden.

Sie klicken auf Barrieren melden.

Sie schreiben uns über alle Barrieren.

reporting



Wie können Sie sich beschweren?

Im Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz steht es:

Das Amt muss alle Menschen gleich behandeln.

Menschen mit Behinderungen können sich auch beschweren. 

BGG

Dafür gibt es eine Schlichtungs-Stelle.

Schlichtung bedeutet:

Zwei Menschen haben ein Problem miteinander.

Sie finden eine Lösung für ihr Problem.

Sie einigen sich.

arbitration

Das ist die Adresse von der Schlichtungs-Stelle:

Mauerstraße 53

10117 Berlin

address

Das ist die Telefon-Nummer:

030 185 272 805

phone

Das ist die E-Mail-Adresse:

info@schlichtungsstelle-bgg.de

at

Das ist die Internet-Seite:

www.schlichtungsstelle-bgg.de

Schlichtungsstelle