ZIRF-Counselling

Das ZIRF-Counselling-Projekt ist ein Informationsangebot, um Sie bei der Entscheidungsfindung und der Vorbereitung einer möglichen freiwilligen Rückkehr zu unterstützen.

Über anfrageberechtigte Beratungsstellen können Sie im Rahmen des ZIRF-Counselling aktuelle, von der IOM vor Ort recherchierte Informationen zu medizinischer Versorgung, Arbeitsmarkt, Wohnsituation, Bildung oder sozialen Belangen in Ihrem Rückkehrland erhalten. Das IOM-Projekt ist Teil der Zentralstelle für Informationsvermittlung zur Rückkehrförderung (ZIRF) des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und wird vom Bund und den Bundesländern finanziert.Das ZIRF-Counselling besteht aus zwei Informationsangeboten:Individualanfragen:Wenn Sie im Rahmen Ihrer freiwilligen Rückkehr konkrete, fallspezifische Fragen zu Ihrem Herkunftsland haben, kann eine anfrageberechtigte Beratungsstelle dazu eine ZIRF-Individualanfrage stellen (per Email an: zirf-counselling@bamf.bund.de). Diese wird an die IOM-Mission im Herkunftsland zur Recherche weitergeleitet. Die Antwort erhalten Sie über Ihre Beratungsstelle.Die beantworteten Individualanfragen werden anonymisiert und archiviert. Über die Suchmaske können Sie nach spezifischen Anfragen zu bestimmten Ländern, Städten und Themenbereichen suchen, indem Sie Ihre gewünschten Suchwörter eingeben. Alternativ können Sie auf den jeweiligen Länderunterseiten bereits beantwortete Anfragen finden.Länderinformationsblätter / Country Fact Sheets:Nutzen Sie die praktischen Informationen zu folgenden Rückkehrländern, die von den IOM-Missionen vor Ort zu den Themengebieten Gesundheitswesen, Arbeitsmarkt, Wohnen, Sozialwesen, Bildung und konkrete Unterstützungsmöglichkeiten recherchiert wurden. Die Country Fact Sheets werden regelmäßig aktualisiert und es gibt sie in meherern Sprachen.Afghanistan, Armenien, Aserbaidschan, BiH, China, Georgien, Indien, Irak, Iran, Kosovo, Libanon, Marokko, Montenegro, Pakistan, Russische Föderation, Serbien, Türkei, Vietnam

Downloads

close