URA

URA ist ein Reintegrationsprojekt speziell für Menschen, die in den Kosovo zurückkehren.
Das Projekt bietet Ihnen Reintegrationsunterstützung nach Ihrer Rückkehr in den Kosovo, um Ihnen eine nachhaltige Wiedereingliederung in Ihrem Herkunftsland zu ermöglichen.Welche Unterstützung gibt es?Ihre individuelle Unterstützung wird in einem Beratungsgespräch vor Ort im Kosovo besprochen und kann folgende Leistungen umfassen:Durch die Soforthilfe können Sie folgende Unterstützung erhalten:
  • kostenfreie Sozialberatung und Hilfe bei der Jobsuche
  • Teilerstattung der Fahrtkosten zum Rückkehrzentrum in Prishtina
  • einmalige Geldauszahlung
  • einmalige Erstattung von medizinischen Kosten
  • Monatlicher Mietkostenzuschuss
Innerhalb des Reintegrationsprogramms können Sie folgende Unterstützung erhalten:
  • einmalige Übernahme von Kosten für Sprachkurse
  • Bereitstellung einer Schul-Grundausstattung
  • Angebot von Nachhilfeunterricht für Kinder und Jugendliche
  • Finanzielle Hilfe für Ausbildungskosten
  • Finanzielle Hilfe für Lebenshaltungskosten während einer Ausbildung
  • Arbeitsvermittlung
Wenn Sie nach Ihrer Rückkehr im Kosovo eine Existenz gründen möchten, können Sie einmalig die folgende Unterstützung erhalten:
  • Ausbildungskosten
  • Ausbildungsbeihilfe
  • Startgeld für erfolgsversprechende Geschäftsideen
Bitte beachten Sie: Sie haben keinen rechtlichen Anspruch auf die Unterstützung.Wer kann mit URA unterstützt werden?Sie können Unterstützung durch URA nur in den folgenden Bundesländern erhalten: Baden-Württemberg, Berlin, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen (nur freiwillig). Vor Ihrer Rückkehr sollten Sie sich bereits mindestens sechs Monate in Deutschland aufgehalten haben. Wenn Ihr Fall nicht den Kriterien der besonderen Vulnerabilität entspricht (besonders schutzbedürftigen Familien), können Sie nur durch Sozialberatung und Arbeitsvermittlung, nicht aber finanziell gefördert werden.Wie können Sie URA beantragen?Sie können die Unterstützungsleistungen nur im Rückkehrzentrum in Prishtina in der Rr. Mark Isaku Nr. 69, 10000 Priština beantragen (Telefon: +383 (0) 3823 300 270 0). Sprechzeiten sind Dienstag bis Donnerstag 9.00-11:30 und 12:30-15:00 Uhr. Bitte beachten Sie, dass es wegen des großen Interesses zu Wartezeiten kommen kann.Welche Dokumente benötigen Sie?Sie sollten die Unterlagen zu Ihrem Asylverfahren, z.B. die Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender (kurz "BÜMA" bzw. den Ankunftsnachweis) mitbringen. Bitte bringen Sie auch die Geburtsurkunden von Kindern, die in Deutschland geboren sind, und die deutsche Schulbescheinigung für noch minderjährige Kinder mit, wenn das für Sie zutrifft.
close