Ausreise, Weiterwanderung, Wiedereinreise

Ausreise

Kann der Ausreisetermin frei gewählt werden?

icon/ic-play
icon/ic-volume

IOM bemüht sich, entsprechend dem gewünschten Ausreisetermin auf dem Antrag einen Flug zu organisieren. Der tatsächliche Tag der Ausreise ist jedoch abhängig von den vorhandenen Flugverbindungen, der Verfügbarkeit von Flugplätzen und dem Datum auf den Reisedokumente.

Ist das auf der IOM-Bestätigung vermerkte Ausreisedatum bei einer Ausreise per Land verpflichtend?

icon/ic-play
icon/ic-volume

Da die Ausreise per Land von der Beratungsstelle / antragsübermittelnden Stelle organisiert wird, ist das Ausreisedatum auf der IOM-Bestätigung nicht bindend. Die Ausreise muss innerhalb eines Zeitraums von drei Monaten erfolgen.

In welche Länder ist eine Busausreise möglich?

icon/ic-play
icon/ic-volume

In folgende Länder ist eine Busausreise möglich: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Moldau, Montenegro, Serbien und Ukraine. Busausreisen nach Kosovo sind nicht möglich.

Kann ein Busticket vor Antragsstellung und vor Erhalt der IOM-Bestätigung bestellt / gekauft werden?

icon/ic-play
icon/ic-volume

Nein, das Ticket darf erst nach dem Erhalt der IOM-Bestätigung gekauft werden.

Weiterwanderung

Ist eine Ausreise über REAG/GARP in einen anderen EU-Mitgliedstaat möglich?

icon/ic-play
icon/ic-volume

Die Ausreise in einen anderen EU-Mitgliedstaat ist grundsätzlich ausgeschlossen. Opfer von Menschenhandel oder Zwangsprostitution mit Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates können jedoch unterstützt werden.

Welche zusätzlichen Unterlagen sind bei Weiterwanderung erforderlich?

icon/ic-play
icon/ic-volume

Bei einer Weiterwanderung ist ein Einwanderungsvisum oder Aufenthaltstitel vorzulegen, welches/welcher zu einem dauerhaften Aufenthalt (mindestens 1 Jahr) im Drittland berechtigt. Es ist empfehlenswert die Botschaft des jeweiligen Landes zu kontaktieren, um weitere Informationen über Aufenthaltsmöglichkeiten zu erhalten. Die IOM kann erst nach Vorlage eines Visums/Aufenthaltstitels die Weiterwanderung vorbereiten, unterstützt jedoch nicht bei der Visabeantragung.

Wiedereinreise

Müssen bei einer Wiedereinreise in die Bundesrepublik Deutschland erhaltene REAG/GARP-Förderleistungen erstattet werden?

icon/ic-play
icon/ic-volume

Grundsätzlich ja. Ob Förderleistungen bei einer registrierten Wiedereinreise nach Deutschland zurückgezahlt werden müssen, hängt von den Gründen (zum Beispiel Arbeitsaufnahme, Familienzusammenführung, Asylfolgeantrag, Studienzwecke) für die Wiedereinreise ab. Auch im Falle einer vollständigen Erstattung von Förderleistungen durch den Migranten oder die Migrantin, ist eine erneute Förderung über das REAG/GARP-Programm ausgeschlossen.