Ziellandbestimmungen: Informationen zu internationalen Flügen in Bezug auf Rückkehrländer

23 June 2020

Neuigkeiten zu Zielländern für eine sichere und geschützte Rückkehr

Die durch die COVID-19 Pandemie bedingten Grenzschließungen und Einreisebeschränkungen, Einschränkungen im internationalen Flugverkehr, sowie Begrenzungen der Mobilität in den Zielländern unterliegen derzeit noch einer dynamischen Entwicklung. Sie beeinflussen die Durchführbarkeit der Programme für eine freiwillige Rückkehr und Wiedereingliederung im Herkunftsland. Um Interessierten einen aktuellen Überblick bieten zu können, beobachtet IOM die Situation genau und sammelt Informationen zur Lage in den relevantesten Zielländern in diesem Kontext. IOM Deutschland arbeitet dabei eng mit den Kollegen der jeweiligen Regional- & Länderbüros weltweit zusammen. Von dort erhält die IOM verlässliche Berichte, welche die Angaben aus offiziellen Quellen, wie zum Beispiel jene des Auswärtigen Amtes und der Internationalen Air Transport Association (IATA) ergänzen.
Details zu den tatsächlichen Einreise- und Quarantänebedingungen vor Ort sowie unter anderem anfallenden Quarantäne-Kosten können wichtige Faktoren sein, die bei der Planung einer freiwilligen Rückkehr und Reintegration zu berücksichtigen sind.

Seit Grenzschließungen vermehrt aufgehoben werden und Flugverbindungen eingeschränkt verfügbar sind, kommuniziert IOM seinen Partnern Neuigkeiten zu Zielländern, in welche eine sichere und geschützte Rückkehr wieder möglich wird.

Dabei kann für alle Angaben leider keine Gewähr gegeben werden.

Downloads

Ziellandinformationen zu COVID-19