Tipps & Tricks zur Passwort-Sicherheit

22 October 2021

Wie man die Sicherheit des eigenen Kontos durch einfache Maßnahmen erhöhen kann.

Optimalerweise sollte ein starkes Passwort


Keine Informationen über den/die Nutzende(n) enthalten, die öffentlich zugänglich sind (z.B. Name, Geburtsdatum, Wohnort) oder in den sozialen Medien geteilt werden


Keine Wörter enthalten, die sich in einem Wörterbuch nachschlagen lassen


Mindestens 8 Zeichen enthalten, am besten 15 oder mehr


Eine Kombination aus Großbuchstaben, Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen darstellen


Nicht schriftlich oder digital notiert werden und auch nicht weitergegeben werden


Regelmäßig geändert werden


Für jeden Account unterschiedlich gewählt sein


Beispiele für starke Passwörter sind: WfN#ZPC*D3N#Ukm oder @KC#MM%Ch3xQMQV.

Eine gute Methode für ein starkes Passwort, ist, sich einen Satz zu merken, von dem nur die Anfangsbuchstaben zu einem Passwort zusammengefügt werden. Idealerweise ersetzt man einige der so erhaltenen Buchstaben danach durch Zahlen und/oder Sonderzeichen.

Auch die Nutzung eines Passwortmanagers kann die Erstellung und Verwaltung starker Passwörter erleichtern.