Neues Projekt: Brückenkomponente Albanien

01 April 2021

Das Reintegrationsprojekt „Brückenkomponente“ nimmt am 1. April 2021 die Arbeit in Albanien auf.

Am 1. April 2021 wird das vom Bund und zwölf Bundesländern finanzierte Reintegrationsprojekt „Brückenkomponente Albanien“ die Arbeit in der albanischen Hauptstadt Tirana aufnehmen und Rückkehrende dabei unterstützen, sich nach ihrer Ankunft in Albanien zu stabilisieren und die Grundlagen für eine nachhaltige Reintegration zu schaffen. Hierzu bietet die Brückenkomponente insbesondere in der oftmals sehr fordernden Phase unmittelbar nach der Rückkehr eine persönliche Betreuung sowie vielfältige Sachleistungen an, die auf die individuellen Bedürfnisse der Rückkehrerinnen und Rückkehrer zugeschnitten sind.

Das Vorhaben orientiert sich am Vorbild des Reintegrationsprojekts „URA“ und wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) sowie zwölf Bundesländern – Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen – finanziert und von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH vor Ort umgesetzt.

Die Brückenkomponente steht in einer Reihe mit weiteren Kooperationsprojekten von BAMF und GIZ und verdeutlicht die verstärkte ressortübergreifende und föderale Zusammenarbeit im Bereich der freiwilligen Rückkehr.

Downloads

Antragsdokumente