31. January 2019

IOM informiert: Neue Schulungsprogramme für 2019

In 2019 können Beratungsstellen wieder bedarfsorientierten Workshops zu freiwilligen Rückkehr und Reintegration in Anspruch nehmen.

Die 1951 gegründete Internationale Organisation für Migration (IOM) ist die führende zwischenstaatliche Organisation im Bereich Migration. Im Auftrag von Bund und Bundesländern sowie dem Auswärtigem Amt setzt IOM Deutschland unter anderem Projekte zur Unterstützung der freiwilligen Rückkehr und Reintegration und zur Familienzusammenführung um. Auch im Jahr 2019 besteht wieder die Möglichkeit für Beratungsstellen, bedarfsorientierte Workshops zu den entsprechenden Programmen wie beispielweise dem REAG/GARP Programm 2019, dem ZIRF-Counselling oder dem Familienunterstützungsprogramm von IOM, in Anspruch zu nehmen. Gerne besuchen wir Sie und schulen Ihr Personal zu den genannten Komponenten. Auf Wunsch bieten wir auch Webinare an. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen sowie bei Interesse an Frau Nathalie Kasparek: nkasparek@iom.int

REAG/GARP (Basisschulung):

• Allgemeine Informationen

• Bearbeitungsprozess

• Antragstellung

• Schwerpunktländer, wenn gewünscht

• Bearbeitungsübersicht MEDA und unbegleitete minderjährige Migranten-/innen

REAG/GARP (vulnerable Gruppen):

• MEDA Fälle: Bearbeitungsprozess, notwendige Unterlagen und Fallbeispiele

• Unbegleitete minderjährige Migranten-/innen: Bearbeitungsprozess, notwendige Unterlagen, und ZIRF Family Assessment

Informationsbeschaffung:

• ZIRF-Counselling: Individualanfragen und Länderinformationsblätter

• ReturningfromGermany: Beratungsstellensuche, Programminformationen und Länderinformationen

• Virtuelles Counselling

Familienunterstützungsprogramm:

• Allgemeine Programminformationen: Fallgruppen, Schwerpunktländer und Bearbeitungsprozess

• Beratungsstelle Berlin

• FAQ zum Familiennachzug zu Schutzberechtigten

close