09. February 2018

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge informiert: Der Bund refinanziert freiwillige Ausreise nach Syrien

Aufgrund der Sicherheitslage hat die IOM ihr Programm zur freiwilligen Rückkehr nach Syrien bis auf weiteres ausgesetzt. Da die Nachfrage steigt, haben sich die Bundesländer und der Bund darauf verständigt, freiwillige Ausreisen nach Syrien unter gewissen Voraussetzungen dennoch finanziell zu fördern. Die Art und Höhe der Förderung erfolgt in Anlehnung an die Programme REAG/GARP und StarthilfePlus. So können unter anderem die Flugkosten sowie weitere finanzielle Leistungen übernommen werden. Die Organisation der freiwilligen Ausreise erfolgt gegeben falls durch die Bundesländer in eigener Verantwortung und Zuständigkeit und ohne eine Beteiligung von IOM. Der Bund beteiligt sich im Rahmen einer Refinanzierung analog seiner Beteiligung an den Programmen REAG/GARP und StarthilfePlus an den verauslagten Kosten. Ob und in welchen Umfang eine Förderung durch das jeweilige Bundesland möglich ist sowie weitere Informationen können bei den zuständigen Landesstellen, bei der Rückkehrhotline des Bundesamtes (Telefon: 0911 943 0) oder unter service@bamf.bund.de erfragt werden.

Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

close