MIRA

MIRA ist ein rückkehrbegleitendes Projekt der Interkulturelle Bildung Erfurt gGmbH, das individuelle Perspektiven für freiwillig Rückkehrende entwickelt und unterstützt.

Zielgruppe:
Drittstaatsangehörige mit Aufenthalt in Thüringen

Leistungen:
• Beratungsleistungen
• Begleitung, z.B. bei der Beantragung von Dokumenten
• Verweisberatung zu Kontakten und Hilfsangeboten im Herkunftsland
• Entwurf einer nachhaltigen Zukunftsperspektive im Rückkehrland (MIRA-Fahrplan)
• (Aus-)Bildungshilfen, bspw. Bildungsmaßnahmen/Qualifizierung in Deutschland und weiterführend im Rückkehrland (wenn möglich)
• Sachleistungen (MIRA-Hilfe) im Wert von bis zu 1.000 EUR
• Erstellung eines Businessplans für Existenzgründer
• Begleitung/Coaching im Rückkehrland durch lokale Organisationen vor Ort
• spezielle Rückkehr-Kurse für Kinder und Jugendliche (auch online)

Stufenplan:
• Ausführliche Beratung zu Rückkehr und Möglichkeiten im Herkunftsland
• Entwicklung eines individuellen „Rückkehr-Fahrplans“ basierend auf Angebote im Herkunftsland sowie beruflichen und persönlichen Wünschen Rückkehrinteressierter
• Festsetzen verbindlicher Ziele
• Teilen dieses „Rückkehr-Fahrplans“ mit allen an der Rückkehr beteiligten Stellen

Ein Online-Kurs informiert die Projektteilnehmer über den Ablauf und gibt wichtige Informationen über die aktuelle Lage und vorhandene Angebote im Herkunftsland für eine Entwicklung beruflicher Zukunftsperspektiven.

Für die Zeit bis zur Rückkehr können Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebote genutzt werden. Die Möglichkeiten reichen von niederschwelligen Angeboten über Kurse zur Existenzgründung bis hin zum Erwerb von Zertifikaten. Bildungsmaßnahmen können teilweise im Herkunftsland fortgesetzt werden. Nach der Rückkehr begleiten MIRA-Coaches die ersten Schritte und stellen Verbindungen zu Angeboten und Hilfsmöglichkeiten her.

Besonderheiten von MIRA:
Das Team von MIRA nutzt Netzwerke in Deutschland und in den Herkunftsländern, um vorhandene Hilfs- und Unterstützungsangebote besser erschließen zu können. MIRA biete eine altersgerechte Vorbereitung für mitausreisende Kinder und Jugendliche an. Psychologische Unterstützung und Sachhilfen sollen dabei helfen, Bildungs- und Berufskarrieren zu erschließen. Für Erwachsene werden speziell mit der Herkunftsregion abgestimmte Existenzgründer-Angebote aus den Bereichen IT und E-Commerce angeboten. Das Projekt MIRA befindet sich in Trägerschaft der Interkulturelle Bildung Erfurt gGmbH und wird finanziert über den Asyl- Migrations- und Integrationsfond (AMIF) sowie den Freistaat Thüringen.

Kontakt:
IB Erfurt gGmbH
Magdeburger Allee 124
99086 Erfurt
E-Mail: mira@ib-erfurt.de
Tel.: +49 172 9065802

IB Erfurt